×

Vernissage: 04.10. – 19.00 Grüntaler Strasse 8 – Berlin – Studio 8

Who doesn’t know it – the divisiveness. Divisiveness brings tension, and puts drives into turmoil. It can tear things apart, and split them into two sides. The split makes you divided. How should we orientate ourselves, or how should we decide? Everything is already in ruins. The time of faith, of hope, of ideals? All in ruins?

What about the gap? The in between, between the sides. Isn’t the gap from the tension driving us? It gives us freedom and makes us able to make decisions and produce new things. The Gap includes everything, every possibility and every perspective.

Two Artistic Positions – Views and Perspectives – Insights and Observations

Wer kennt Ihn nicht – den Zwiespalt. Bringt in Spannung, Treibt an und versetzt in Aufruhr. Kann auseinander reißen, teilen in zwei Seiten, kann entzweien. Spaltet auf, lässt uneins werden.

Woran sollen wir uns nur orientieren, wie entscheiden? Alles schon in Trümmern, vergangen die Zeit des Glaubens, des Hoffens, der Ideale? Alles in Schutt und Asche? Aber was ist wenn die Sache an und für sich nicht zu klären ist?

Doch der Spalt – was ist mit dem? Das Dazwischen, zwischen den Seiten? Ist der Spalt nicht die Spannung die uns vorantreibt? Uns Freiheit gibt, Entscheidungen ermöglicht und Neues hervorbringt? Somit alles beinhaltet, jede Möglichkeit, jede Sichtweise und Perspektive.

Zwei künstlerische Positionen – Sichtweisen und Ausblicke – Einsichten und Beobachtungen

Zweisicht – Skarlett & Olga
Farbe-kann-laufen-Erkenntnis-des-Jahres-2019